Zertifiziertes Institut

Unsere Seminare finden wie geplant und weiter online statt, dies gilt für alle in 2021 in Berlin stattfindenden Seminare. Eine strenge Durchführung nach 2G-Regeln ist momentan nicht geplant, die jeweiligen Vereinbarungen bei Buchung gelten natürlich weiter. Für die Durchführung der Curricula in Essen, Bielefeld und Hamburg wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Veranstalterinnen.

Der Hintergrund unserer Entscheidung: 2G wäre für uns durchführbar, schließt aber viele der Teilnehmenden aus, die aus unterschiedlichen Gründen nicht geimpft sind. Hybridveranstaltungen sind für uns organisatorisch nur mit einzelnen Online-Teilnehmenden durchführbar, bisher wollen die meisten online bleiben. In laufenden Curricula stimmen wir das Vorgehen miteinander ab. Solange die Auflagen für Nicht-Geimpfte weiter bestehen und die Gefährdung von nicht geschützten Kindern etc. auch durch 2G weiterbesteht, richten wir uns weiter auf Online-Veranstaltungen ein.

Die Aufbauseminare Yoga und Gruppe in 2021 finden online statt. Auch das Auffrischungs- und Supervisionsseminar im Dezember und die Train-the-trainer-Supervision bleiben online.

Die Situation wird sich vermutlich auch in 2022 zunächst nicht völlig anders darstellen. Wir bleiben weiter aufmerksam und informieren Sie hier oder in den jeweiligen Gruppen. Wenn Sie auf jeden Fall online arbeiten möchten, empfehlen wir Ihnen das Online-Curriculum ab März 2022.

Die Weiterzertifizierung der Online-Durchführung unserer Seminare ist für die Dauer der Aufrechterhaltung von behördlichen Maßnahmen durch alle Dachverbände genehmigt. Für alle, die es noch nicht wissen, es gibt neben dem bekannten DeGPT-Zertifikat nun auch ein Zertifikat „traumazentrierte psychosoziale Arbeit“ des alternativen Dachverbands GPTG auf der Grundlage des Basiscurriculums – ohne Aufbauseminare. Hiermit ist auch das neue durchgehende Online-Curriculum zertifiziert.

Wir arbeiten mit dem DsGVO-konformen Onlinetool Big Blue Button. Alle Teilnehmenden erhalten die notwendigen Informationen zu Technik und der Einwahl in das jeweils anstehende Seminar zeitnah per mail. Keine Sorge, Sie brauchen nichts als einen PC oder Laptop mit Mikrofon und Kamera. Ein Headset/Mikrofon ist wichtig! Falls Sie Hilfe benötigen, unterstützen wir Sie gerne.

Und bei aller Corona-Genervtheit: Rassismus, Sexismus, Gewalt und Unsicherheit sind Viren, die sich vor allem in Krisen rasch verbreiten. Bleiben Sie in Kontakt und üben Sie Empathie! Sorgen Sie für sich und andere. Bleiben Sie gesund und verhelfen Sie anderen auch dazu!

institut berlin, 19.9.2021

Arbeitsgrundlage

Was uns wichtig ist

Traumakompetentes Arbeiten heißt: aus der Kraft des Überlebens schöpfen. Es geht darum mit Leid, Beziehungsstörungen, Angst, Haß, Verachtung, Schmerzen umgehen zu lernen. Zu verstehen, wie das entsteht und herauszufinden was hilft. Diagnosen sind zweitrangig für unsere Arbeit.

Orientierung an Möglichkeiten

Orientierung an Möglichkeiten

Wir bauen auf das auf, was geht, was sich im jeweiligen Rahmen machen lässt, was schon vorhanden ist. Was jemand gelernt hat, kann, wie er oder sie Schwierigkeiten bewältigt, das ist die Grundlage für den Umgang mit Belastungen, die erweitert werden soll.

Achtsamkeit

Achtsamkeit

Wahrnehmen, was ist. Im Hier und Jetzt orientieren. Selbst da bleiben. Nur wenn ich mich wahrnehme, kann ich auch den anderen wahrnehmen. Selbstfürsorge ist ein wesentlicher Aspekt von Achtsamkeit.

Interkulturalität

Interkulturalität

Kultur ist das Maß aller Dinge, wir sehen durch die Augen der Perpektive, die wir einzunehmen gelernt haben. Wir können uns darüber austauschen, in Kontakt treten. Dann wird die Perspektive weiter.

Gezielt wirksam sein

Gezielt wirksam sein

Wir vermitteln Ihnen die Theorie, die Sie brauchen um entscheiden zu können, was Sie anders machen wollen. Und wie Sie es tun. Das Wichtigste ist uns Ihre Handlungssicherheit.

Wo die Aufmerksamkeit hingeht

Wo die Aufmerksamkeit hingeht

nur da können wir etwas sehen. Es ist also wesentlich, wohin mein Blick sich richtet, wo ich meine Energie einsetze. Wir achten auf Zusammenhänge, Beziehungen, Bindung. Zu anderen und zu sich selbst.

Traumakompetenz

Traumakompetenz

Wir arbeiten mit einem eigenen, für alle verständlichen Modell – die Essenz aus Traumatheorie und 17 Jahren Weiterbildungspraxis. Hirnforschung, Bindungstheorie, Entwicklungspsychologie und Dissoziationstheorie sind der theoretische Hintergrund.

Arbeitsgrundlage

Unsere Publikationen.

Unsere Publikationen und die unserer Mitarbeiter*innen zum Thema… Viele sind als Download erhältlich.

aktuelles

Aktuelles von institut berlin.

Neues Buch

Am 21.05.2021 erscheint im Junfermann Verlag unser neues Buch mit dem Titel: Traumasensible Supervision. Begleitung in der Krise.
Wir sehen Supervision als traumasensibles Lernfeld, formulieren trauma-und krisensensible Standards und bieten neben Hintergrundwissen zur Traumaverarbeitung, Spannungsregulierung und zum Ausstieg aus Krisendynamiken Handwerkszeug und neue Ideen.

Interessantes Video

Hier habe Sie die Gelegenheit, unsere Kolleginnen Ute Zillig und Heike Beck im Gespräch zum Thema „Umgang mit belastenden Situationen in der Sozialen Arbeit“ im Rahmen des Online-Kinderschutzfachtages (BA Soziale Arbeit) an der Frankfurt University of Applied Sciences zu hören und zu sehen. Es lohnt sich.

Traumakompetenzliste

Die traumapädagogische Landschaft ist noch unübersichtlich. Wo arbeiten traumasensibel qualifizierte Kolleg*innen? Wer kann eine Kurzweiterbildung für mein Team halten? Hier finden Sie – immer wieder aktualisiert – Kontaktadressen und Institutionen von Weiterbildungsteilnehmer*innen unserer Curricula.

Wir bleiben (auch) ONLINE

Ab März 2022 bieten unser Basiscurriculum (unabhängig von Pandemien aller Art) erstmalig auch geplant ONLINE an. So bleiben wir auch für Menschen mit eingeschränkter Mobilität erreichbar und werden zunehmend terran.
Die Fachverbände gehen mit den Voraussetzungen für Ihre Zertifizierung unterschiedlich um. Während der Pandemie und den damit verbundenen behördlichen Auflagen haben alle Dachverbände die Durchführung von Online-Formaten als Grundlage für die Zertifizierung gestattet. Die GPTG hat nun allgemeine Standards für die Onlinearbeit von ihr zertifizierter Curricula auch nach der Pandemie festgelegt. Unser Online-Basiscurriculum ab 2022 ist somit nun auch von der GPTG zertifiziert. Die DeGPT/Fachverband Traumapädagogik sind zögerlicher in der Anerkennung geplanter Online-Formate, das Online-Basiscurriculum gilt bislang (noch) nicht als Grundlage für die Zertifizierungen durch DeGPT und FV-TP.

Neue Aufbauseminare

Wir haben neue Aufbauseminare für 2021 konzipiert! Solange die Coronamaßnahmen aufrecht erhalten werden, finden sie online statt. Das funktioniert überraschend gut!

Stellenausschreibungen

An dieser Stelle veröffentlichen wir Stellenausschreibungen für traumakompetente Menschen von Institutionen, die uns darum gebeten haben. Für Inhalt und Kontext sowie die traumasensible Ausrichtung der Einrichtungen übernehmen wir keinerlei Gewähr.

aktuelles

Was ist ein Trauma?

Das Video ist im Zusammenhang eines Pecha-Kucha-Abends in Berlin entstanden. Pecha Kucha ist eine in Japan entwickelte Vortragsform, in der exakt 20 Folien jeweils 20 Sekunden lang gezeigt werden, keinen Moment weniger, keinen mehr. Wie wir finden eine spannende Form, sich kurz zu fassen und auf den Punkt zu kommen. Herzlichen Dank an die Veranstalter!

10% der Gewinne aus den Weiterbildungen von institut berlin gehen an: