Aufbauseminar Traumapädagogik 2020: Kuscheltiersprechstunde

Dozentin: Ingeborg Andreae de Hair

Die Spezialistin für tiergestützte Therapie zeigt hier, wie die stilleren Verwandten von den Nöten und Freuden der kleinen Besitzer*innen erzählen und helfen Lösungen zu finden.
Ein Aufbauseminar ist für diejenigen, die das Basiscurriculum zuvor abgeschlossen haben, die Grundlage zur Zertifizierung durch die DeGTP/FV-TP. Für Absolvent*innen von Curricula anderer Anbieter (Traumapädagogik, -beratung, -therapie) ist eine Teilnahme möglich.

Voraussetzung:

Basiscurriculum

Dauer:

3 Tage

Kosten:

360€

Termin:

13.-15.3.2020
Fr/Sa jeweils 10-18, So 10-16 Uhr

Ort und Anmeldung

Berlin

Bildungsurlaub kann beantragt werden.

Anmeldung

Zertifikat:

zusammen mit Basiscurriculum -> Traumapädagogik/Traumazentrierte Fachberatung mit dem Schwerpunkt Traumapädagogik DeGPT/FV-TP

DeGPT/FV-TP
Informationen zum Inhalt
Die Kuscheltiersprechstunde

Kuscheltiere begleiten Kinder und Jugendliche durch die Kindheit, oftmals durch die Jugend  und noch weit darüber hinaus. Viele von ihnen haben ein bedeutsames Leben an der Seite der jungen Menschen, der achtsame Umgang mit ihnen ist daher Teil einer traumasensiblen Haltung.

Im Rahmen des traumapädagogischen Verstehens und einer traumapädagogischen Diagnostik bietet die Kuscheltiersprechstunde eine hilfreiche und freudvolle Möglichkeit Copingsstrategien von Kindern und Jugendlichen zu erfassen ihre Wahrnehmung und ihre Ressourcenvielfalt zu verstehen.

Darüber hinaus ergeben sich unzählige Möglichkeiten um im Rahmen der Psychoedukation hilfreiche Handlungsperspektiven zu eröffnen und gleichzeitig praktisch einzuüben.

Eine „Kuscheltiersprechstunde“, zu der selbstverständlich auch Puppen eingeladen sind, ist nur dann effektiv, wenn sie vertrauensvoll mit einer traumasensiblen Haltung, mit  Spaß- Freude und Humor, in einem sicheren Setting durchgeführt wird. Sie sollte daher verlässlich in ein wertschätzendes traumapädagogisch verstehendes Konzept eingebettet sein.

Gemeinsam werden wir den Aufbau, die inhaltliche Gestaltung und den individuell angemessen Rahmen des Settings erarbeiten und darüber hinaus ganz praxisorientiert die vielfältigen Möglichkeiten im Rahmen der Kuscheltiersprechstunde kennenlernen und einüben.

Hans-Joachim Görges begleitet das Seminar und gestaltet den letzten Tag für einen sicheren Anschluss ans Basiscurriculum.

Gastdozentin
Ingeborg Andreae de Hair

ist Dipl.Sozialpädagogin, Sozial- und Milieupädagogin und in Gestaltberatung (FPI/EAG) ausgebildet.

Gelernt hat sie ausserdem systemische Familientherapie (Weinheim) und Traumafachberatung (PIT). Sie ist aktives Gründungsmitglied des Fachverbands Traumapädagogik (https://fachverband-traumapaedagogik.org)

10 Jahre klinische Suchtarbeit in Bethel und seit 1991 in der stationären Kinder und Jugendhilfe.  Im Institut AATLA leitet sie die Ausbildung für tiergestützte Pädagogik und Therapie.

Menü